Teilnahme beteiligung

Warum teilnehmen?

Eine klinische Studie liefert Informationen über neue oder vorhandene Arzneimittel und deren Wirkung auf den menschlichen Körper. Durch die Nutzung dieser Informationen können sichere(re) und wirksamere Arzneimittel entwickelt werden.

Die von Menschen angewandten Verfahren und Arzneimittel konnten dank der Teilnahme Freiwilliger an einer (klinischen) Forschung entstehen. Ohne Menschen wie Sie gäbe es jetzt keine guten Arzneimittel und wäre keine solides Wissen vorhanden!

Aber natürlich gibt es auch heute noch Krankheiten, für die noch keine Arzneimittel entwickelt wurden oder für die wirksamere Arzneimittel wünschenswert sind, und Sie spielen dabei als angehender Proband eine wichtige Rolle!

Kann ich auch teilnehmen?

Freiwillige, die an Studien teilnehmen, werden in zwei Gruppen unterteilt:

1. Gesunde Freiwillige:

Diese Teilnehmer sind in der Regel frei von Krankheiten und nehmen keine Arzneimittel ein. Bestimmte Krankheiten und Medikationen sind je nach Studie manchmal erlaubt.

2. Patienten:

Personen mit einer Erkrankung und/oder Arzneimittelgebrauch.

Gesunde Freiwilligekönnen an Phase I- Studien und Patienten an Phase II-, III- und IV-Studien teilnehmen.

Studienphasen

Eine Studie über neue Arzneimittel erfolgt in vier Phasen:

Phase I: Studie mit gesunden Freiwilligen
Phase II: Studie an einem kleinen Patientenkollektiv
Phase III: Studien an einem größeren Patientenkollektiv
Phase IV: Studie über Arzneimittel nach der Zulassung.

Sie können an den meisten Phase 1-Studien teilnehmen, wenn Sie:

- körperlich und geistig gesund sind.
- keine Arzneimittel einnehmen oder welche nehmen, diese jedoch problemlos absetzen können.
- nicht alkohol- oder drogenabhängig sind (waren).
- keine Allergie gegen Arzneimittel haben.

Phase I-Studien für bestimmte Erkrankungen wie Krebs oder für Arzneimittel, bei denen ein erhebliches Risiko von Nebenwirkungen besteht, werden lediglich bei der letztendlichen Zielgruppe geprüft. Es ist leicht einzusehen, dass eine Chemotherapie für Lungenkrebs nicht an gesunden Freiwilligen geprüft wird. Bei solchen Arzneimitteln werden Phase I und Phase II kombiniert.

Daneben gibt es, je nach Studie, noch spezifische Anforderungen. Zum Beispiel:

- Geschlecht
- Alter
- Verhältnis Länge
- Gewicht
- Rauchgewohnheiten

Sie können an einer Phase-II-, -III- und -IV-Studie teilnehmen, wenn Sie an einer Erkrankung leiden, gegen die das Arzneimittel entwickelt wird, oder wenn Sie einer zukünftigen Zielgruppe angehören. Arzneimittelgebrauch ist in vielen Fällen erlaubt. Ansonsten gelten die gleichen Anforderungen wie für eine Phase I-Studie.

Klicken Sie hier für mehr Informationen über die verschiedenen Phasen der klinischen Studie.

Was sind die Vorteile?

Die Teilnahme an einer Arzneimittelstudie kann eine Reihe von Vorteilen haben. Arzneimittelstudien werden gründlich geplant, von Ärzten mit umfassenden Kenntnissen und Erfahrung im betreffenden Bereich sehr sorgfältig durchgeführt und sind eine gute Möglichkeit:

- eine aktive Rolle in Ihrer eigenen Gesundheitsfürsorge einzunehmen.
- Zugang zu neuen Behandlungen zu erhalten, bevor diese allgemein verfügbar sind.
- während der Studie die beste medizinische Versorgung in führenden medizinischen Einrichtungen zu erhalten.
- anderen zu helfen, indem Sie einen Beitrag zur medizinischen Forschung leisten.
- gesunde Probanden erhalten eine Vergütung.

Jetzt anmelden